BLOGGER TEMPLATES AND TWITTER BACKGROUNDS »

Dienstag, 11. Juni 2013

The Next Big Thing Blog Hop

Wer den Anstoß gab, wissen wir nicht. Aber die Aktion unter dem Titel »The Next Big Thing Blog Hop« (TNBTBH) läuft. Dabei geht es um ein Hüpfen von Blog zu Blog bzw. Website zu Website. Mitmachen dürfen Autorinnen und Autoren, deren Blog/Website von einer Kollegin oder einem Kollegen nominiert und verlinkt wird. Wer sich bei »The Next Big Thing Blog Hop« beteiligt, beantwortet 10 vorgegebene Fragen über das nächste Buch (»The Next Big Thing«) und gibt dann den Stab an bis zu fünf andere Autorinnen bzw. Autoren weiter. Ziel ist eine internationale Verkettung von Autorinnen und Autoren im World Wide Web.

Nominiert wurde ich von Bianca Balcaen, der Autorin der fulminanten Dreamtime-Saga.

Über die Dreamtime Saga (Young Adults über indianische Puma-Gestaltwandler):

Mystische Visionen einer indianischen Legende erwachen. Auf der Suche nach ihrem Spiegel der Seele entdecken Amy und Michael ihre außergewöhnliche Liebe, die niemals vollzogen werden darf …
Amy, eine junge Halbindianerin, sucht ihre Wurzeln. Für ihr Medizinstudium verlässt sie ihren Vater und geht nach Arizona in ein Indianerreservat, den Geburtsort ihrer verstorbenen Mutter. Diese hat ihr auch die Gabe des Visionenlesens vererbt. Immer wieder sieht Amy eisblaue, strahlende Augen, die sie warnen. Ohne es zu wollen, taucht sie in die mystischen vier Gezeiten der Gestaltwandler ein. Diese sind die Hüter der Lilien, der guten Seelen. Sie besitzen die Fähigkeit, sich in ihr Krafttier, den schneeweißen Puma zurückzuverwandeln. Zu ihnen gehört auch der Arzt und Geisterkrieger Michael Cheveyo. Er jagt die Kildaner, denn die Werwölfe wollen die Herrschaft über die Erde erlangen. Als er Amy begegnet, verliert er sich an sie. Ihre Seelen verflechten sich zu einer einzigartigen Liebe. Die jedoch nicht sein darf, denn sie ist eine Auserwählte. Und so wird sie Teil einer Legende, die so alt ist wie die Erde selbst.
Bereits erhältlich in der Dreamtime-Saga:




Sind die Cover nicht wunderschön, außergewöhnlich und mit Liebe zum Detail? Ich kann die Romane sehr empfehlen. Man merkt den Büchern an, dass die Autorin die Romane mit Herzblut geschrieben und auch vor intensiven Recherchen nicht zurückgeschreckt hat.

Hier ist der Blog dieser wunderbaren Autorin: http://biancabalcaen.me

Ich bedanke mich recht herzlich bei Bianca für diese Ehre, von ihr ernannt worden zu sein, und mache mich gleich an die Beantwortung der zehn Fragen:

Wie lautet der Arbeitstitel Ihres neuen Buchs?
Sehr einfallslos einfach "Highlander".

Woher kam die Idee für das Buch?

Beim Lesen eines Buchs über schottische Clans bin ich auf den langjährigen,blutigen Konflikt zwischen den Camerons und den MacIntoshs gestoßen, bei dem es um ein Stück Land geht. An diesem Konflikt haben sich auch schon schottische Monarchen die Zähne ausgebissen.

In welches Genre fällt Ihr Buch?

Historischer Liebesroman.

Wie lautet die Zusammenfassung Ihres Buches in einem Satz?

Marjorie Macintosh nimmt auf Bitten ihrer Cousine, die wohl kalte Füße bekommen hat, deren Platz ein, handfastet auf Befehl des Lord of the Isles Alexander Lochalsh den heiratsunwilligen, verwitweten Cameron-Chief Ewen für ein Jahr und einen Tag, um eine uralte Fehde zwischen den Clans beizulegen, doch gerade das Verwechslungsspiel und einige Intrigen könnten alles in Gefahr bringen und blutige Kämpfe und viele Tote zur Folge haben.

Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere bei einer Verfilmung spielen?

Mit einer Verfilmung ist zwar nicht zu rechnen und als Autor hat man da kein Mitspracherecht. Nicht mal Anne Rice hat es durchgebracht, den von ihr als Lestat vorgesehenen Julian Sands zu dieser Rolle zu verhelfen. Marjorie stelle ich mir ein bisschen vor wie die (junge) Andy MacDowell, die auch jetzt in ihren Fünfzigern noch wunderschön aussieht. Was Ewen betrifft: Ich habe keine Ahnung, welcher Schauspieler hier geeignet wäre.


Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen, selbst einen Verlag dafür suchen oder lassen Sie sich von einer Agentur vertreten?

Ich werde es natürlich selbst verlegen, da ich hierbei die größte schriftstellerische Freiheit habe. Ich sehe keinen Grund für eine langjährige Verlagssuche. Außerdem: Wie viele von Verlagen herausgebrachte Bücher aus dem Genre Highlander Romance, die Sie in Buchläden oder auf Weltbild sehen, stammen von deutschsprachigen Autorinnen? Die werden im Buchmarkt gerade in diesem Genre stiefmütterlich behandelt, gerade von den Großverlagen. Übersetzungen scheinen immer noch günstiger zu sein und weniger Arbeit zu verursachen, als sich ernsthaft mit neuen AutorInnen zu befassen. Vermutlich spart man da viel Personal, das auch im Verlagswesen in den letzten Jahren abgebaut bzw. outgesourct wurde.

Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?

Das kann ich gar nicht genau benennen, da ich an mehreren Projekten parallel arbeite und auch zwischendurch noch vor der Fertigstellung eines Manuskripts überarbeite. Außerdem ist der Roman noch nicht ganz fertig. Parallel arbeite ich an "Highlander Forever", einem Highlander-Zeitreise-Liebesroman.

Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem vergleichen?

Keine, da das ein zweischneidiges Schwert ist. Denn ist das andere Buch zu unterschiedlich von meinem, wird gemeckert, dass es gar nicht ähnlich ist. Ist es ähnlich, gilt man als Nachmacher. Vergleicht man sich mit einer amerikanischen Autorin, wird einem Hybris vorgeworfen. Daher möchte ich auf so eine Frage gar nicht antworten, wenn es nicht sein muss.

Was sonst könnte das Interesse des Lesers an Ihrem Buch wecken?

Die intensive historische Recherche, die jene im Genre übliche übersteigt, und die Vermeidung der üblichen Klischees (Hier zu finden: http://feliciaday.com/blog/highland-hunk-fantasy).


Möchten Sie andere Autorinnen oder Autoren für »The Next Big Thing Blog Hop« nominieren?

Ja, Michael Milde, einen sehr vielseitigen Autoren, der bereits viele Romane in mehreren Genres geschrieben hat, wie z.B. "Das Postscriptum Gottes", "Der immerwährende Augenblick", "Smaragd Saturn", "Im Jahr des Saturn" und viele andere.
Auch hat er Literaturwettbewerbe gewonnen ("Mord an Bord"). Besonders herausragend sind seine Originalität, die sich sowohl im Ideenreichtum, deren Umsetzung und dem Schreibstil zeigt. Doch lest selbst. Ich bin davon überzeugt, dass Liebhaber dieser Genres hier voll auf ihre Kosten kommen. :-)
Sein interessanter Blog ist hier zu finden: http://www.dahingedacht.de/

Weiter möchte ich die vielseitige Sinje Blumenstein nominieren, die Autorin des Vampirliebesromans "Blutsuche", Literatur-Übersetzerin und Herausgeberin der Anthologie "Der Laubkönig erzählt."
Hier finden Sie den Blog der geschichtenwütigen Kreativen: http://sinje-blumenstein.blogspot.de/

Als Dritten im Bunde benenne ich Adrian Pein, der sich in seinem Genre des FemDom/BDSM mit seinen außergewöhnlichen Storys abseits des Mainstream bereits eine treue Lesergemeinde erschrieben hat. Besonders beliebt ist seine strenge Herrin Silke, aber auch Yuki, die "Herrin der Qualen", die die Leser in phantastische Gefilde und eine geheimnisvolle Burg in der Wüste entführt.
Mehr über ihn und seine Werke finden Sie auf seinem Blog: http://www.adrian-pein.net/index.html

Weitere interessante Autoren folgen. :)