BLOGGER TEMPLATES AND TWITTER BACKGROUNDS »

Montag, 24. Dezember 2012

Fröhliche Weihnachten

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.


holiday candle and baubles (christmasstockimages.com) / CC BY 3.0

"Der Kuss des Greifen" in neuer Auflage

Ich wünsche allen Lesern, Kollegen und zufällig hier Mitlesenden ein frohes Fest, schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2013!

"Der Kuss des Greifen" ist ab sofort bei Smashwords.com und XinXii.com in zweiter Auflage erhältlich. Diese Auflage enthält einige Verbesserungen, die ich dem Lektor und Korrektor Jörg Querner (http://www.anti-fehlerteufel.de/) verdanke. Meine Wahl fiel insbesondere wegen seines historischen Wissens auf ihn. Ich wünschte nur, ich hätte ihn früher gefunden. 

Bei Amazon wird der Titel im Laufe der Woche erscheinen, mit etwas Glück vielleicht schon morgen. Auch bei Beam eBooks werde ich den Titel baldmöglichst hochladen.
Beam eBooks ist übrigens ein sehr kundenfreundlicher eBook-Shop, wo man bequem per PayPal oder Bankeinzug bezahlen kann. Nach der Zahlung per PayPal bekommt man sofort den Download-Link in einer Rubrik des Kundenkontos, wo man die Datei auch später noch jederzeit herunterladen kann. Alle eBooks dort sind ohne DRM, sodass man unabhängig von speziellen eBook-Lesegeräten ist.
Die Dateien von Amazon etwa kann man nur auf dem Kindle oder mit der Lese-App lesen. Auf anderen Readern klappt das nur, wenn der Autor oder Verlag des Werkes dieses ohne DRM eingestellt hat, was die meisten nicht tun. Verlage noch seltener als Indie-Autoren.






KURZBESCHREIBUNG:

Aufgrund eines Zaubers ist der Kelte Cel tagsüber ein Greif. Nur die Hellenin Lysandra ist befähigt, ein Tor in die Unterwelt zu öffnen, wo dieser Zauber gebrochen werden kann.
Doch warum sollte sie dem Kelten Cel helfen, wo er doch zu jenen gehört, die in die Stadt einfielen, sie und ihren Großvater Leonidas töteten?
Lysandra wurde schon als Kind von ihrer Ziehmutter Nerea als Knabe verkleidet, da diese sich damit erhofft, der männlichen Herrschaft zu entkommen. 
Lysandra hat jedoch ihre eigenen Gründe, warum sie trotz allem, was dagegen spricht, die gefährliche Reise ans Ende der Welt antritt, wo das Tor geöffnet werden kann.
Unterwegs verliebt sie sich in Cel. Doch erwidert er ihre Gefühle? Zudem ist sie durch einen Schwur an ihre Ziehmutter Nerea gebunden, die ihr Geheimnis wahrt, das sie zu einer Geächteten machen könnte.
Zahlreiche Gefahren, mächtige Feinde und verrückte Götter erwarten sie auf ihrem Weg.